Eigenwahrnehmung versus Fremdwahrnehmung

Keine Kommentare

Ich bin klein – genau genommen 152 cm klein. Meine Körpergröße war aber für mich selbst, abgesehen von einer kurzen Episode in der Pubertät – nie ein Thema. 
In einem Interview mit @annettlouisan_official sprach sie über ihre Körpergröße und hat mir damit eine neue Sichtweise auf mich ermöglicht.

Ich werde oft angestarrt im Alltag und habe mich schon x mal gefragt, ob ich einen dicken Pickel im Gesicht habe, mein Lidstrich verrutscht ist oder meine Hose offen ist. Nie bin ich auf die offensichtliche Idee gekommen, dass ich alleine durch meine Körpergröße Aufsehen erregen könnte. 


Spannend, oder? Eigenwahrnehmung versus Fremdwahrnehmung. Oft kritisieren wir ja eher Dinge an uns selbst und andere erzählen uns dann, das dies Unsinn ist. Wie aber ist es, wenn andere einen „Makel“ sehen, der für Dich selbst gar keiner ist? 


Rückblickend habe ich viele Jahre unbewusst versucht immer mehr zu Erreichen um tatsächlich gesehen zu werden. Über mich kann man ja leicht einfach mal drüber gucken. Dabei hat gesehen werden soviel mehr mit Selbstbewusstsein als mit Größe zu tun.

Das Einzige das mich an meiner Körpergröße tatsächlich schon so manches mal genervt hat, ist meine Schuhgröße. Mit Größe 35 ist es nämlich echt nicht einfach als Frau Schuhe zu finden 😉

Die wichtigste Beziehung
Hingabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü